/


 

 

Barriere-Misch-Schnecken


ETA-Barriere-Misch-Schnecken sind die optimale Lösung zur Verarbeitung thermoplastischer Kunststoffe auf Einschneckenextrudern und Spritzgießmaschinen. Sie kommen sowohl bei neuen Hochleistungsmaschinen als auch bei der Optimierung und Leistungssteigerung vorhandener Anlagen zum Einsatz.

Wesentlicher Bestandteil der ETA-Barriere-Misch-Schnecken sind in den allermeisten Fällen Misch- und Homogenisierelemente in verschiedenen technologischen Stufen - alle im eigenen Haus entwickelt.

Die verfahrenstechnische Auslegung der Barriere-Misch-Schnecken und Ihre Fertigung erfolgen in jedem Einzelfall anwendungsspezifisch nach Kundenspezifikation.


Vorteile

  • Steigerung der Durchsatzleistung
  • Vergrößerung der Verarbeitungsbandbreite
  • Verringerung von Druck- und Durchsatzschwankungen
  • Absenkung der Schmelzetemperatur
  • Verbesserung der Schmelzehomogenität

Unsere Grundlagen und Erfahrungen

  • Mehr als 1000 erfolgreiche verschiedene Schneckenauslegungen
  • Lieferungen im Durchmesserbereich 20-200 mm
  • Technikumsextruder für Extrusionsversuche
  • Umfangreiche eigene Material- und Versuchungsdatenbanken
  • Auslegung unterstützt durch neueste Simulationsprogramme
  • Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungsinstituten

Verarbeitbare Materialien

  • Alle thermoplastischen Kunststoffe (außer PVC-U)
  • Neuware, Recyclate und Neuware/Mahlgut-Mischungen
  • Einmischung von Additiven und Farb-Masterbatch
  • Hochtemperaturthermoplaste
  • Sonderwerkstoffe

 

 


ETA Barriere-Misch-Schnecken
ETA Barriere-Misch-Schnecken.pdf (675.12KB)
ETA Barriere-Misch-Schnecken
ETA Barriere-Misch-Schnecken.pdf (675.12KB)